Article Spinning

Was ist Article Spinning?

Article Spinning (engl.: to spin – drehen) beschreibt die automatisierte Texterstellung mittels einer Spinning-Software. Mit Hilfe von Synonymen ist es mit entsprechender Software möglich, zahlreiche Texte in kurzer Zeit automatisiert zu erstellen. Die Wirksamkeit in Hinsicht auf die Google Webmaster Richtlinien, aber auch der Mehrwert für den User ist wiederum fraglich.

Anwendung von automatisierten Texten

Im Zuge der Onpage SEO (Suchmaschinenoptimierung) wird Article Spinning in der Erstellung von automatisierten Produkttexten oder Landingpages verwendet. Im Offpage SEO beispielsweise um redaktionellen Text zu erschaffen, der letztendlich nur als Backlink Quelle zur eigenen Website dient, dies können Presseportale oder Artikelverzeichnisse sein.

Wie funktioniert Article Spinning?

Mit Hilfe spezieller Spinning Software, sogenannten Article oder Text Spinnern, greifen diese Programme auf große Synonym Datenbanken zu, die den Inhalt eines Textes durch Synonyme umschreiben. Neben den Datenbanken ist Machine Learning, WDF*IDF oder die Überprüfung von Plagiaten eine Methode im Einsatz moderner Spinning Software. Dennoch lassen sich Bedeutungszusammenhänge nicht immer hundertprozentig erkennen, sei es die Bank als Geldinstitut oder Sitzgelegenheit oder das Foto bzw Bild.

Article Spinning und Urheberrecht

Vervielfältigung von Inhalten kann zu Urheberrechtsverletzungen führen, es ist daher nicht ratsam Content anderer Autoren zu spinnen. Unabhängig davon ist es fraglich ob der Content einen Mehrwert für den User darstellt

Article Spinning in der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Aufgrund stetiger Anpassungen der Goolge Algorithmen, ist der Einsatz von Article Spinning innerhalb der SEO nicht ratsam. Google ist mithilfe des Google Panda durchaus in der Lage einen Mehrwert der Texte für den User zu erkennen und derartigen SPAM zu unterbinden. Auch die Nutzererfahrung (Verweildauer, Absprungraten) sind Anzeichen für die Qualtität eines Artikel, so dass sich mit Hilfe von derartigen Methoden keine nachhaltige SEO-Strategie aufbauen lässt. Mittels linguistischer Faktoren ist es Google weiterhin möglich Duplicate Content (Texte die durch Synonyme verändert wurden) zu erkennen.

Fazit

Die automatisierte Erstellung von Texten verliert in der Suchmaschinenoptimierung an Bedeutung. Wird Ihnen seitens einer SEO Agentur die Erstellung von gespinnten Texten oder derartige Tools angeboten, so sollten Sie Vorsicht walten lassen. Schaffen Sie Inhalte mit Mehrwert, welche unique sind und Bedeutung für Ihre Zielgruppe besitzen.

Weiterführende Links

Matt Cutts zum Thema Article Spinning: http://www.webpronews.com/matt-cutts-talks-guest-blogging-again-and-article-spinning-2012-11