Cache

Was ist der Cache?

Der Cache (ausgesprochen: Kesch) ist ein Pufferspeiche, der Daten zwischenspeichert und so schneller abrufbar macht. Es gibt unterschiedliche Arten von Cache, der Cache der in der Hardwarestruktur verwendet wird oder Softwareseitig, welcher temporäre Dateien anlegt. Der Begriff kommt vom französischen „la cachette“ und bedeutet „das Versteck“.

Cache im Browser

Durch das Surfen im Internet, speichert Ihr Browser Inhalte und Daten der besuchten Webseite als temporäre Datei auf Ihrem Rechner ab. Beim erneuten Zugriff auf dieser, kann der Browser nun die temporären Versionen abrufen und so die Homepage für Sie als Nutzer schneller darstellen.

Sie sollten aufgrund der Menge an Daten den Browser Cache in regelmäßigen Abständen löschen. Es kann durch den Cache auch zu Fehlern im Abruf der Seite kommen, so dass Sie ggf. nicht die aktuellste Version einsehen können. Dieses Phänomen tritt oftmals in der Zusammenarbeit zwischen Kunde ↔ Dienstleister im ReDesign dessen Homepage auf. Der Webdesigner nimmt Änderungen vor, Kunde sieht aber noch die veraltete Version aus dem Cache. Ein „Aktualisieren“ im Browser kann dieses Problem ebenfalls beheben.

Cache bei Suchmaschinen

Beim Besuch durch den Google Crawler, wird ein Abbild Ihrer Webseite im Cache der Suchmaschine hinterlegt. Bei Änderungen auf der Webseite sind diese erst sichtbar, sobald der Crawler die Seite wieder besucht und indexiert. Um zu prüfen welche Version im Google Cache vorliegt, führen Sie eine Site-Abfrage durch und klicken Sie auf das Dreieck neben Ihrer URL:

Google Cache prüfen
Abbildung 1: Cache in Google prüfen

Beim Aufruf „Im Cache“ wird Ihnen die gespeicherte Seite mit Datum und Uhrzeit angezeigt:

Informationen im Google Cache
Abbildung 2: Informationen zum Abbild im Google Cache

Cache im Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung

Gerade in der SEO ist es von Bedeutung, dass Ihre optimierten Seiten auch in den Google Index aufgenommen werden. Gerade bei größeren Seiten oder Änderungen von Unterseiten in einer tieferen Ebene, kann es Tage oder gar Wochen dauern, bis der Crawler diese Seite wieder indexiert. Das Crawl-Budget spielt hier eine große Rolle, da jede Webseite nur begrenztes Budget besitzt und Googles Datenspeicher endlich sind. Sollten Sie aus SEO oder rechtlichen Aspekten die Seite so schnell wie möglich in den Index aufgenommen haben wollen, so empfiehlt sich eine Verlinkung darauf (auch durch soziale Medien wie Twitter), da der Bot diesen Links folgt oder der Google Search Console! Mittels dieser können Sie um erneutes Crawling der Seite bitten. Bitte beachten Sie jedoch, dass es auch hier ein beschränktes Kontingent gibt.

Weiterführende Links

Google um erneutes Crawling bitten: https://support.google.com/webmasters/answer/6065812?hl=de

Google Chrome Cache leeren: https://browser-cache-leeren.de/de/windows/google-chrome.html