Google BERT Update

Was ist das BERT Update?

Mit Veröffentlichung am 24.10.2019 und Inkrafttreten am 12.12.2019 in Deutschland, hat Google mit BERT, laut deren Aussage, „einen der größten Fortschritte in der Geschichte der Suche“ ausgerollt. Jede zehnte Suchanfrage sei von diesem Algorithmus betroffen! BERT steht für Bidirectional Encoder Representations from Transformers. BERT dient dazu, den Kontext eines Wortes und so die eigentliche Suchintention des Nutzers besser zu verstehen. Wurden Präpositionen wie „nach“ oder „für“ ignoriert, erkennt Google mittels BERT deren Bedeutung innerhalb der Suchanfrage.

BERT und RankBrain

BERT ist kein Ersatz für RankBrain, viel mehr eine Ergänzung. Teils werden Suchanfragen von BERT, teils von RankBrain bedient oder Beide zusammen! Hat ein User beispielsweise einen Tippfehler in seiner Suchanfrage wird dies korrigiert, für ein Synonym ein Schlagwort verwendet und gleichzeitig die Präposition mit einbezogen.

Beispiel Verbesserung durch das BERT Update

Suchte ein Nutzer wie folgt: „2019 Brasilien Reisende nach USA brauchen ein Visum

versteht Google durch das BERT Update nun den wichtigen Bestandteil „nach“ und kann wesentlich bessere Ergebnisse für den Nutzer liefern.

Wichtigkeit durch das BERT Update für Google

Laut Google werden 15 Prozent aller täglichen Anfragen zum ersten Mal gestellt und werden immer ähnlicher der menschlichen Kommunikation. Gerade im Bezug auf Voice Search und den damit verbundenen Longtail ist das BERT Update ein wichtiger Bestandteil in der Erkennung der Suchintention und damit in der passenden Auslieferung von Ergebnissen.

BERT und Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

In der SEO bietet BERT denjenigen einen Vorteil, die schon immer auf qualitativ hochwertigen und umfangreichen Content gesetzt haben. Nutzer erhalten relevantere Ergebnisse und werden damit auch durch passende Antworten mehr zufriedengestellt. Es ist daher wichtig, die Suchintention des Nutzers zu verstehen, ihm passende Ergebnisse zu liefern und diesen letztendlich zufriedenzustellen. Dies wirkt sich auch wiederum positiv auf das Nutzerverhalten Ihrer Website aus.

Weiterführende Links

Blogbeitrag von Pandu Nayak zum BERT Update: https://www.blog.google/products/search/search-language-understanding-bert/

Dokumentation zum BERT: https://ai.googleblog.com/2018/11/open-sourcing-bert-state-of-art-pre.html