TKP

Was ist der TKP?

Der Tausender Kontakt Preis (TKP) beschreibt eine Kennzahl im Abrechnungsmodell von Werbeanzeigen. Synonym des TKP ist der CPM (Cost per Mille), Tausenderpreis oder TAI (Thousand Ad Impressions). Ursprünglich stammt dieser Begriff aus der Mediaplanung zur Einblendung von Werbeanzeigen, sei es Print, Radio oder TV Werbung. Die Basis der Abrechnung erfolgt pro 1000 Sichtkontakte, als Basis in der Printwerbung ist dies beispielsweise die Auflage, im Radio der Hörkontakt.

Wie wird der TKP berechnet?

Die Formel lautet: TKP = (Schaltkosten geteilt durch Bruttoreichweite) * 1000

Eine Anzeige kostet 2000 Euro bei 200.000 Lesern:

2000 Euro / 200.000 Leser x 1000 = 10 Euro pro 1000 Sichtkontakte

Was ist Brutto- oder Nettoreichweite?

  • Bruttoreichweite: Der Wert der Gesamtanzahl von Werbekontakten, d.h. ein mehrfaches Anhören, Lesen, Anklicken oder Anzeigen wird hier nicht unterschieden.
  • Nettoreichweite: Mehrfachkontakte werden nicht mit einbezogen, es wird somit mit der realen Anzahl von Personen/Besuchern gemessen, unabhängig derer Werbekontakte.

Im Onlinemarketing wird hier somit zwischen Page Impressions (PI), ist Bruttoreichweite, und Unique Visitors als Nettoreichweite unterschieden.

Vorteile des TKP

Im Rahmen der Media-Planung lässt sich diese Berechnung genauer skalieren und der Vergleich zwischen Werbeportalen ist gegeben. Eine bessere Bewertung über die Performance der Werbeanzeigen, aber auch cross-mediale Vergleiche sind möglich.

Nachteile des TKP

Der TKP ist ein Richtwert der Quantität aber nicht Qualität, es können somit enorme Streuverluste in der Zielgruppe entstehen. Auch wenn TV- Radiosender die Reichweite mittels repräsentativen Umfragen bzw. Marktforschungen ermitteln, handelt es sich um Hochrechnungen dieser.

TKP im Online Marketing

Gerade im Online Marketing ist es möglich seine Zielgruppe anhand von Keywords, Interessen, demographischen Zielen und vielem mehr zu segmentieren. Auch ist in der Berechnung des Tausender-Kontakt-Preises eine wichtige Grundlage, ob wir von Pageimpressions oder Unique Visitors sprechen. Gerade durch Bots, die automatisierten Traffic generieren und ggf. nicht gefiltert werden, ist das Modell anfällig. Gerade im Onlinemarketing werden Modelle wie Cost per Click (CPC), Cost per Lead (CPL) oder andere Kennzahlen bevorzugt, da wir hier auch von Performance Marketing sprechen können.

Weiterführende Links

Was ist der Tausender Kontakt Preis: https://www.xovi.de/was-ist-ein-tkp/

Sichtbarer CPM: https://support.google.com/google-ads/answer/3499086